Aktu­el­les

Nach dem Fes­ti­val ist vor dem Fes­ti­val

Auf ein Wie­der­se­hen im nächs­ten Jahr

Mit einem abwechs­lungs­rei­chen Ange­bot beim Markt der Mög­lich­kei­ten ist die dies­jäh­ri­ge Thea­ter­wo­che am Sams­tag zuen­de gegan­gen. Mode­ra­to­rin Dör­te Bald führ­te das jun­ge und älte­re Publi­kum durchs unter­halt­sa­me Büh­nen-Pro­gramm. An Info­stän­den prä­sen­tier­ten sich die Wup­per­ta­ler Büh­nen, das TiC – Thea­ter in Cro­nen­berg, das K4 | Thea­ter für Mensch­lich­keit, das Wup­per­ta­ler Kin­der- und Jugend­thea­ter und das Medienprojekt.

Wir bedan­ken uns bei den teil­neh­men­den Ensem­bles, den Workshop-Dozent*innen und allen betei­lig­ten Insti­tu­tio­nen und freu­en uns auf 2023, wenn es wie­der hei­ßen wird: Büh­ne frei für das Jun­ge Thea­ter­fes­ti­val Wuppertal.

Markt der Mög­lich­kei­ten am Sams­tag, 21. Mai, ab 13 Uhr auf dem Geschwis­ter-Scholl-Platz

Schau­en, zuhö­ren und mit­ma­chen

Was Thea­ter sein kann, ist auf dem Markt der Mög­lich­kei­ten zum Abschluss des dies­jäh­ri­gen Jun­gen Thea­ter­fes­ti­vals am Sams­tag, 21. Mai, ab 13 Uhr auf dem Geschwis­ter-Scholl-Platz zu erleben.

Mode­riert wird die Ver­an­stal­tung von Dör­te Bald. Bei Regen ver­la­gern wir den Markt nach drin­nen ins Haus der Jugend Barmen.

 

Vor­stel­lungs­aus­fall

Zwei Auf­füh­run­gen krank­heits­be­dingt abge­sagt

Lei­der hat Coro­na nun doch den Spie­plan des Jun­gen Thea­ter­fes­ti­vals durcheinandergewirbelt.

Nach der Absa­ge der Pro­duk­ti­on “We are not not­hing” vom Berufs­kol­leg Kohl­stra­ße muss nun lei­der auch das Clo­se Up Thea­ter sei­ne Auf­füh­rung von “para­dig­ma” absagen.

 

Jetzt geht’s los! 

Auf­füh­run­gen // Work­shops // Markt der Möglichkeiten

Am Sonn­tag, 15. Mai, beginnt nach zwei­jäh­ri­ger Coro­na-Pau­se das Jun­ge Thea­ter­fes­ti­val Wup­per­tal. Unter der Schirm­herr­schaft von Schau­spiel­in­ten­dant Tho­mas Braus stel­len ins­ge­samt zehn Grup­pen ihre Pro­duk­tio­nen im Haus der Jugend Bar­men vor. 

Das Rah­men­pro­gramm der Thea­ter­wo­che, die zum elf­ten Mal Arbei­ten von Kin­dern, Jugend­li­chen und jun­gen Erwach­se­nen zeigt, bie­tet kos­ten­freie Work­shops für jun­ge Thea­ter­in­ter­es­sier­te und einen Markt der Mög­lich­kei­ten am Sams­tag, 21. Mai auf dem Geschwis­ter-Scholl-Platz vor dem Haus der Jugend Barmen.

Alle Infos zum Pro­gramm gibt es hier.

 

 

Lasst uns was aus­pro­bie­ren!

Work­shops und Per­for­mance: Jetzt anmelden.

Im Rah­men­pro­gramm gibt es am letz­ten Fes­ti­val­tag Work­shops zu Schau­spiel­grund­la­gen, Impro­vi­sa­ti­ons­thea­ter, Tanz­thea­ter und Thea­ter­schmin­ken sowie eine Per­for­mance im Stadt­raum. Die Teil­nah­me ist kos­ten­frei, eine Anmel­dung erforderlich. 

Um ers­te Grund­la­gen des Schau­spie­lens geht es im Work­shop Auf die Büh­ne… aber wie? der Thea­ter­päd­ago­gin Brit Som­mer­feld, der sich an Jugend­li­che zwi­schen 14 und 18 Jah­ren rich­tet. Der Schau­spie­ler und Autor Mat­thi­as Bran­de­bu­se­mey­er führt Teilnehmer*innen ab 14 Jah­ren in das Impro­vi­sa­ti­ons­thea­ter ein. Der Work­shop mit Cho­reo­graf Rai­ner Behr, lang­jäh­ri­ges Ensem­ble­mit­glied des Tanz­thea­ters Wup­per­tal Pina Bausch, lädt Jugend­li­che ab 14 Jah­ren ein, sich mit Tanz­thea­ter zu beschäf­ti­gen und klei­ne Cho­reo­gra­fien zu ent­wi­ckeln. Kin­der ab 10 Jah­ren kön­nen im Work­shop Grund­la­gen der Thea­ter­schmin­ke mit Mas­ken­bild­ne­rin Rosie Böh­mel­mann von den Wup­per­ta­ler Büh­nen eine Welt der Illu­sio­nen ent­ste­hen las­sen. Wer Lust hat, den Stadt­raum ein­mal anders zu erkun­den, kann sich für die Per­for­mance mit Stüh­len anmel­den. Jugend­li­chen ab 14 Jah­ren wer­den gemein­sam mit Thea­ter­päd­ago­gin Dag­mar Beil­mann leben­de Bil­der schaffen.

Anmel­dun­gen: Mar­ti­na Wag­ner, martina.wagner@stadt.wuppertal.de 

Gale­rie

„Momo“, Theatro Larva am Carl-Fuhlrott-Gymnasium, © Susanne Lenz
„Momo“, Theatro Larva am Carl-Fuhlrott-Gymnasium, © Susanne Lenz
„Der König, der die Farbe Blau mochte“, Klasse 1a der Grundschule Germanenstraße © Susanne Lenz
„Hybrid”, Close Up Theater am Haus der Jugend Barmen © Susanne Lenz
„Es war ein knallroter Tag voller Schnurrbärte“, Theatergruppe der Grundschule am Hesselnberg © Susanne Lenz
„Die Kleine Hexe“, Theatergruppe Rehsiepen des Jugendzentrums Ronsdorf/Stadtteiltreff Rehsiepen © Susanne Lenz

Mehr sehen >

Das Jun­ge Thea­ter­fes­ti­val Wup­per­tal wird ver­an­stal­tet vom Ver­ein zur För­de­rung der Wup­per­ta­ler Schul­thea­ter­wo­che e.V.

För­de­rer: